FANDOM


Café

Café: Denise als Bedienung

Das Café befindet sich auf dem Dorfplatz von Willow Creek direkt neben dem Tante Emma Laden und ist erst in Black Mirror III zugünglich.

Über das Café

Das Café ist die Alternative zum Pub. Die Geschäftsleitung gehörte einst dem Vater von Denise, der Kassiererin, der jedoch hat sie an den Kellner Edward abgegeben. Bobby arbeitet seit Black Mirror III dort ohne bezahlt zu werden. Das Café wirkt sehr sauber, gepflegt und ordentlich geführt - damit bildet es die Ausnahme in Willow Creek. Zu kaufen gibt es die verschiedensten Backwaren - wie Donuts - und natürlich Cafés.

Bekannte Gäste sind Inspector Spooner und Dorothy.

In Kapitel 4 erzählt Edward, Denises Vater wolle aus dem Geschäft nun ein Bestattungsinstitut machen.

Ab Kapitel sechs schließt das Café geschäftsbedingt.

Black Mirror III

Darren sucht eine Möglichkeit, Spooner abzulenken, um in der Polizeistation an seine Akte zu kommen. Er legt die vom Insepector geliebten Donuts und legt sie in die Kühltruhe. Das Gummi feuchtet er an, damit die Truhe zufriert. Als der Inspector bei Denise nach seinen Donuts nachfragt, will diese ihm welche backen, jedoch ohne Erfolg, da die Truhe nicht zu öffnen ist. Darren nutzt seine Chance und fragt Constable Zak nach seiner Akte.

Im Café erhält Darren von Edward Informationen über Hügelgräber.